Login

Hilfe@CodeClub.de

Wenn du Probleme mit dem Einloggen oder anderweitige technische Probleme hast, dann kannst du uns per Mail unter Hilfe@CodeClub.de erreichen.

Zurück

Letzte CodeClub-Stunde

Am 19.06. fand die letzte CodeClub-Stunde des Schuljahres 2019 / 2020 statt. Normalerweise würden wir das Schuljahr in der Schule mit einem großen Spiel oder einer Präsentation der im Halbjahr erarbeiteten Programme ausklingen lassen. Außerdem werden auch diejenigen, die den CodeClub wegen ihres Abiturs verlassen, nochmal mit vielen Umarmungen verabschiedet. Doch dieses Jahr konnte das wegen des Corona-Virus alles nicht stattfinden.

Natürlich wollte es aber niemand vollständig ausfallen lassen, also gab es diese Feier trotzdem, allerdings ohne physischen Kontakt auf Discord.

Schon einige Zeit vorher hatte sich ein vierköpfiges Team aus Orgakreislern gebildet, die für diese Veranstaltung zuständig waren. Zusammen organisierten sie ein Online-Casino, welches an den Casino-Abend auf dem CodeCamp erinnern sollte.
Es fanden sich ca. 15 Personen, die auf dem eigens dazu eingerichteten Discord-Server Casino-Spiele wie Poker, Black Jack, Roulette und noch viele weitere anboten. Auch dem CodingSpace wurde kurzerhand eine Funktion hinzugefügt, um das virtuelle Guthaben der Teilnehmer zu zählen (das kostete selbstverständlich kein echtes Geld).

Während der Stunde konnte sich dann jeder ein Spiel aussuchen, das er mochte und zwischendurch auch wechseln.

Am Ende wurden dann auch noch die Abiturienten verabschiedet, leider ohne Umarmungen, doch sie bekamen alle ein schönes Geschenk mit vielen Bildern aus ihrer Zeit im CodeClub, das jeder vor seiner Webcam auspackte. Es gab dieses Jahr außerdem etwas besonderes bei den Abiturienten: zwei von ihnen beenden zwar die Schule, aber bleiben noch längere Zeit als vollwertige Mitglieder im CodeClub und unterstützen ihn.

Wir hatten zwar dieses Jahr keine richtige Abschlussfeier wie sonst immer, doch war es eine sehr schöne Alternative diese Veranstaltung online stattfinden lassen zu können. Jeder hatte Spaß und es war ein spannender neuer Ansatz. Auch das Organisationsteam hat sich richtig ins Zeug gelegt.

Doch natürlich ist es keine dauerhafte Lösung und wird nächstes Jahr höchstwahrscheinlich wieder so wie immer stattfinden.